Preisträger für nachhaltigen „Tourismus mit Zukunft“

Campingplatz Am Hohen Hagen, Dransfeld

Malerisch erstreckt sich das 12 ha große Gelände des Campingplatzes Am Hohen Hagen zwischen sanft ansteigenden Wiesen am Waldrand. Die Anlage verfügt über insgesamt 300 Jahres- und Ferienstellplätze für Caravans, 20 Wohnmobilplätze und einen Bereich für Zelte. Wer ohne eigene rollende Unterkunft anreist, kann in sechs Mietwohnwagen im Stil der 90er-Jahre eine Zeitreise unternehmen, findet urige Übernachtungsmöglichkeiten im neuen Hüttendorf mit zehn gemütlichen Schlafhütten oder kann ein neues, in massiver Holzbauweise errichtetes Ferienhaus mieten. Neben komfortablen Unterkünften bietet der Campingplatz vielfältige Freizeitmöglichkeiten, u.a. Tennis, Tischtennis, Minigolf, Fußball, Basketball, Beachvolleyball und Eisstockschießen. Für Abwechslung sorgt das Animationsprogramm mit Kidsclub, Sportturnieren, Filmabenden, Disco und Nachtwanderungen. Das angrenzende Erlebnisbad lockt mit einer großen Wasserrutsche, einem Kindererlebnisbecken und großzügigen Liegewiesen. Außerdem liegen zahlreiche Ausflugsziele, u. a. die sehenswerten Städte Göttingen, Hann, Münden und Kassel, mehrere Ferien- und Tierparks sowie schöne Wanderwege in der Nähe. Nach einem erlebnisreichen Tag kann man sich dann im besonderen Ambiente von „Franks Piraterie“, dem Campingplatz-Restaurant, stärken. Am Minigolfplatz genießt man Pizza und Pasta im Restaurant „Panoramico“. Der Minimarkt hält alles für den täglichen Bedarf bereit. So richtig relaxen kann man bei den Wellness angeboten, z.B. Massagen, Kosmetikbehandlungen, Sauna und Entspannungsbäder. Gepflegte Sanitäranlagen mit großzügigen Wasch- und Duschgelegenheiten sowie Waschmaschinen runden das Serviceangebot ab.

Das Team des Campingplatzes engagiert sich bereits seit Jahren für Barrierefreiheit, Umweltschutz, Einbindung regionaler Partner und hohe Mitarbeiterzufriedenheit. Für seinen Einsatz wurde der Campingplatz Am Hohen Hagen im Rahmen des Wettbewerbs „Tourismus mit Zukunft! Preis für Nachhaltigkeit im Reiseland Niedersachsen 2016“ ausgezeichnet. Als nächstes Projekt haben sich die Campingplatzbetreiber „Best Camping mit integrativem 360°-Service – Urlaub trotz Handicap“ vorgenommen.

Barrierefreie Mobilheime sollen unbeschwerten Urlaub für alle ermöglichen. Die Unterkünfte werden, u.a. durch Photovoltaikmodule mit Speichersystem und die Nutzung von Vakuumfolien zur Dämmung, umweltschonend betrieben. Diese Lösungen reihen sich ein in das bestehende Engagement für einen ressourcenschonenden Betrieb, zu dem unter anderem wassersparende Wasserhähne, eine eigene Photovoltaikanlage, Wärmerückgewinnungssysteme und stromsparende Infrarotheizungen gehören. Für die Unterstützung der Mobilität wird ein klappbarer Rollstuhl angeschafft und ein Taxiservice eingerichtet. Ein E-Fahrzeug, das durch die Gäste genutzt werden kann, sowie eine dazugehörige Tankstelle sind bereits vorhanden. Über einen örtlichen Partner werden umfangreiche Leistungen für den Sanitätsbedarf sowie ein Reparaturservice für technische Geräte der Gäste an geboten. Geplant sind ein Begleitservice für Veranstaltungen und Ausflüge sowie ein Lieferdienst für Medikamente und Alltags bedarf. Darüber hinaus können Gäste die Angebote von Pflegediensten und Therapeuten nutzen. Dieses Servicenetzwerk wurde mit örtlichen Partnern entwickelt und hat bereits eine Testphase durchlaufen. Das Projekt beinhaltet ferner die Anlage von integrativen Spielgeräten, Sitz- und Ruheplätzen sowie den Ausbau von Wegen für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Gehbehinderung.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.