Sardinien – Campingurlaub direkt am feinsandigen Puderzucker-Strand

Sardinien ist mit einer Fläche von 24.000 km² die zweitgrößte Insel Italiens und des Mittelmeers. Sie liegt nur etwa 120 km vom italienischen Festland und 185 km von den Küsten Nordafrikas entfernt. Geprägt wird die Landschaft durch sich abwechselndes Hügel und Flachland, Gebirgsformationen mit eher bescheidenen Erhebungen, Hochebenen und herrlichen, in allen Grün- und Blautönen schimmernden Küsten. An manchen Stellen erheben sich schroff abfallende Steilküsten wie z. B. bei Arbatax und am Capo Testa, an anderen erstrecken sich weite Sandstrände zwischen verträumten Buchten mit glasklarem Wasser und kleinen Felsinseln wie z. B. die bekannte Costa Smeralda (Smaragdküste) oder Costa Rei.

Aufgrund seiner langen Geschichte findet man auf Sardinien ein besonderes kulturelles Erbe, das von den unterschiedlichsten Einflüssen bestimmt wurde. Überall präsent in der Landschaft sind noch die Wehr- und Wohntürme der Nuragher, die in der Bronzezeit das Land besiedelten. Aber auch die Karthager, Römer und Araber sowie die spanischen und italienischen Eroberer haben zahlreiche Zeugnisse hinterlassen.

Sehenswert sind die alten romanischen Kirchen sowie die malerischen Festungen und Zitadellen, die sich entlang der Küsten aufreihen. Museen, Bibliotheken, Gemäldesammlungen, aber auch Märkte mit Kunsthandwerk bieten Einblick in die sardische Kunst und Kultur. Moderne Städte sind die Hauptstadt Cagliari, Nuoro, Sassari, Oristano und Alghero, aber auch hier nimmt das Leben noch einen geruhsameren Gang als auf dem Festland.

Die sardische Küche vereint die deftigen Gerichte der Hirten und Fischer. Spezialitäten sind Lamm und Spanferkel, gegrillter Fisch und Krustentiere. Zum Nachtisch gibt es Gebäck aus Mandeln und dem berühmten „bitteren Honig“ und zur Verdauung einen Mirto (Sardischer Likör), den es in rot (süß) oder weiß (trocken) gibt.

An der Ostküste Sardiniens, nahe Arbatax, in einem ruhigen Gebiet direkt am feinsandigen Strand von Orrì mit seinem kristallklaren Meer liegt Camping Cigno Bianco. Auf dem Platz kann man Folgendes finden: Restaurant, Pizzeria, Minimarket, Spielplatz, Tischfußballspiel, Beach Soccer, kostenfreie warme Duschen, kostenfreier Parkplatz, Münzwaschmaschine, Barbecue, Animation (Juli und August) und Fahrrad-Vermietung. Zudem werden Ausflüge in die Umgebung angeboten und die Gäste bei Bedarf bei der Wahl der Fährverbindung nach Sardinien unterstützt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.